Lieferung via Drohne: Vor- und Nachteile des Systems

Was ist überhaupt eine Drohne?

Drohnen, auch Quadrocopter genannt, gehören zu den Helikoptern. Sie werden durch vier, in einer Ebene angeordneten Propeller betrieben und durch Elektromotoren angetrieben ( Einfache Quadrocopter findet man hier).

Es gibt sie in verschiedenen Konfigurationen: +-Konfiguration, x-Konfiguration, H-Konfiguration Bei der x- bzw. H-Konfiguration werden die Motoren um 45° zur Flugrichtung versetzt. Dabei drehen sich zwei der vier Propeller gegen und die anderen beiden mit dem Uhrzeigersinn.

Drohne

Drohne

Wo liegen die Vorteile ?

Der erste Vorteil liegt darin, dass man durch Drohnen einige Transportkosten spart. Denn die Drohnen brauchen kein Benzin zum Fliegen. Außerdem fliegen sie ohne Piloten, da ihnen die Route einprogrammiert werden kann.

Darüber hinaus sind sie absolut geräuschlos und stören somit keine Passanten – im Gegensatz zu Postautos.

Ein weiterer Vorteil der Drohnen liegt darin, dass sie binnen kurzer Zeit Blutkonserven an einen Unfallort liefern und somit Menschenleben retten können. Dabei sind sie sogar noch viel umweltfreundlicher als Hubschrauber oder Krankenwagen.

Nicht zuletzt ermöglichen es Drohnen Hilfsgüter und andere Versorgungsgüter in Randgebiete zu liefern. Das heißt, durch den Einsatz von Drohnen ist es möglich, den ländlichen an den städtischen Raum anzuschließen und gleichzeitig die herkömmliche Verkehrsinfrastruktur in Ballungsräumen zu entlasten.

Wo liegen die Nachteile ?

Es gibt momentan keine Rechtslage, die es einem verbietet, den unteren Luftraum auf das gerade Wohl hin zu nutzen. Das heißt, jeder kann seine Drohnen fliegen lassen wo und wann er will. Wie man sich denken kann, kann das zu Chaos im Luftraum führen.

Darüber hinaus können Drohnen eine Gefahr für Insekten und Zugvogelarten darstellen, sofern jene in die Drohne fliegen.

Aber auch Menschen könnten durch abstürzende Drohnen bedroht werden.

Des Weiteren ist es nicht auszuschließen, dass Drohnen manipuliert und so zur Luftüberwachung genutzt werden. Es könnte demnach zu ungenehmigten Videoaufnahmen bis hin zu Spionage kommen.

Außerdem könnte es zum Wegfall von Arbeitsplätzen im herkömmlichen Lieferdienst-Sektor kommen. Zudem können bisher noch keine richtig schweren Pakete transportiert werden, da das Transportlimit der Drohnen bei circa 2 kg liegt.

Drohnen bald im Alltag?

Wenn Drohnen noch weiter entwickelt werden, können sie zu echten Lebensrettern im medizinischen Dienst werden. Leider sind sie noch nicht weit genug entwickelt, um sie auf größere Strecken fliegen zu lassen. Somit steht uns im Transportmarkt eine äußerst spannende Zukunft bevor (Professionelle Drohen finden sich auch hier ).

Wer an der Zukunft von Drohnen teilnehmen möchte und nicht solange warten will, kann sich natürlich selber an einer Drohne probieren und mit etwas Geschick eine bauen. Dazu gibt es im Internet oder auch in Büchern viele verschiedene Anleitungen. Eine gute Anleitung wie man ein Multikopter selber bauen kann findet man auch hier .

 

 

It's only fair to share...Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Pin on Pinterest0Email this to someone

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz