Einreise ohne Rückflugticket – 7 Lösungen für One Way ohne Weiterflug

Wir hatten nur einen One Way-Flug (Hinflug) ohne Rückflug gebucht und mussten überraschend einen teuren Weiterflug am Flugschalter nachweisen! Damit dir nicht das Gleiche widerfährt, findest du hier Lösungen, wie du vorsorgen kannst!

Einreise ohne Weiterflugticket

Diesen Artikel schreibe ich von Playa del Carmen (Mexiko) aus, weil ich mich gerade mal wieder höllisch über die Bestimmungen der Fluggesellschaften/Länder bezüglich Rückflug-/Weiterflugticket ärgere. Wenn man im Jahr 2018 per Flugzeug verreisen möchte, dann braucht man nämlich standardmäßig zwei Flugtickets. Ein Hinflugticket und ein Weiterflug- bzw. teilweise sogar pflichtmäßig ein Rückflugticket. Reisen war gestern! Heute gibt es nur noch Pauschalurlaub.

Ein Beispiel: Nehmen wir an, du fliegst von Deutschland nach Mexiko. Dann wäre das dein erstes Flugticket. Das Tolle an Mexiko: Du kannst mit einem Touristenvisum bis zu sechs Monaten bleiben. Nehmen wir weiter an, du möchtest anschließend nach Kuba, den Flug möchtest du aber erst von Mexiko aus buchen. Schließlich möchtest du dort erst einmal Land und Leute kennenlernen und dann entscheiden, ob du ein, zwei, drei oder doch die vollen sechs Monate bleiben möchtest. Jep, hier ist auch schon auch der Haken! Denn am Flugschalter in Deutschland wird die nette Dame oder der nette Herr beim Check-In ein Rückflugticket oder Weiterflugticket von dir verlangen. Als Beweis, dass du Mexiko wieder verlässt. Also hast du gar keine andere Wahl, als schon im Voraus (also in dem Fall bereits in Deutschland) ein Flugticket von Mexiko nach Kuba zu kaufen, da du ansonsten nicht Einchecken darfst. Richtiges Reisen, bei dem man sich treiben lässt und spontane Entscheidungen trifft ist also kaum mehr möglich, wenn man bei der Einreise auf das Flugzeug angewiesen ist. Der „Rückflug-/Weiterflug-Regelung“ sei Dank!

Diese Prozedur gab es nicht immer, sondern wurde erst vor einigen Jahren eingeführt. Damit will man verhindern, dass jemand als Tourist einreist und illegal im Land bleibt.

Früher gab es solche Probleme nicht am Flugschalter und weder Lisa noch ich wurde gefragt, ob wir ein Weiterflugticket haben oder nicht. Das erste Mal bekamen wir Ärger mit der Flugdame am Schalter, als wir 2018 nach Australien wollten. Da kam die Frage „Haben Sie ein Rückflugticket?“, worauf wir uns verdutzt anschauten und fragten: „Was für ein Rückflugticket? Wir reisen um die Welt und buchen uns von Australien aus einen Weiterflug.“ Darauf meinte die Dame, dass sie uns nicht durchlassen kann. Für uns war das absurd und wir fingen an der Dame klarzumachen, dass sie doch ihren Verstand ob dieser Prozedur einsetzen sollte. Auch als wir ihr unser frisch ausgestelltes australisches Visum unter die Nase hielten, wollte sie nicht klein beigeben. Erst als sie keine Vorschriften dazu fand, dass man für die Einreise in Australien ein Weiterflug- oder Rückflugticket braucht, ließ sie uns passieren. Ich hätte am Schalter vor Wut platzen können. Das war eine unglaubliche Freiheitseinschränkung beim Reisen.

Es gibt jedoch Lösungen, wie man dem Problem des Weiterflugs oder Rückflugs begegnen kann.

Warum wollen Fluggesellschaften einen Weiterflugticket oder Rückflugticket sehen?

Wie schon oben kurz erwähnt, geht es bei der ganzen Prozedur um die Vermeidung der illegalen Einwanderung, bei der jemand mit einem Touristenvisum einreist und sich dann nach Ablauf des Visums weiterhin illegal im Land aufhält. Den Fluggesellschaften ist diese Prozedur generell egal und sie führen diese Prozedur nur durch, weil der Gesetzgeber es verlangt.

Wenn man in ein Land nur mit einem One-Way-Ticket einreist, weil man eben erst vor Ort entscheiden möchte, wann, wohin und wie man weiterreisen möchte  und der Beamte am Schalter nicht glaubt, dass du innerhalb der genehmigten Zeit wieder ausreist, dann lässt er dich einfach nicht ins Land rein. Das Problem: Die Fluggesellschaft muss dich wieder nach Hause fliegen und bleibt nicht selten auf den Kosten sitzen! Genau deshalb verlangen die Fluggesellschaften ein Rückflug- oder Weiterflugticket, wenn du nur einen Hinflug (One Way) hast. Sie wollen nicht auf den Kosten sitzen bleiben oder zusätzlich Strafen seitens der Regierung riskieren. Die Regierung hat die Verantwortung der Prüfung an die Fluggesellschaften hier abgegeben.

Interessanterweise wurde diese Prozedur kurz vor den großen Flüchtlingsströmen eingeführt. Hier kann man nur raten warum. Jedenfalls macht diese Prozedur überhaupt keinen Sinn. Egal, welches Land sie anwendet. Hiervon profitieren weder die Fluggesellschaften noch die Länder. Das einzige, was mit dieser Prozedur erreicht wurde, ist, dass die Freizügigkeit der ehrlichen Reisenden eingeschränkt wurde und die Tourismusindustrie geschädigt wird. Ein Tourist, der sich eventuell vor Ort entschieden hätte, länger zu bleiben und das Visum gerne voll ausgeschöpft oder verlängert hätte, muss zu einem vorher festgelegten Datum abreisen. Mit ihm auch sein Geld, das er im Land ausgegeben hätte.

Wenn jemand tatsächlich als Tourist in ein Land einreisen möchte und das Ziel hat, sich dort nach Ablauf des Visums illegal aufzuhalten, dann wird diese Prozedur diese Person nicht von seinem Vorhaben abhalten. Das Rückflug- oder Weiterflugticket landet dann einfach im Müll!

Das Interessante dabei ist, dass viele Einwanderungsbehörden am Schalter überhaupt keine Interesse daran haben, ein Rückflug- oder Weiterflugticket zu sehen.

Einwanderungsbehörde fragt selten nach einem Weiterflugticket

Die Fluggesellschaften machen hier definitiv viel mehr Lärm als die Einwanderungsbehörde, wenn man in das Land einreist. Wir haben das jetzt schon mehrmals erlebt. Wie oben beschrieben, hatten wir ein Problem in Deutschland, mit einem One Way-Ticket nach Australien zu fliegen, wurden aber schlussendlich in Frankfurt doch durchgelassen. Als wir in Australien in Sydney landeten, hatten wir etwas Sorgen, ob die Beamten bei der Passkontrolle ein Rückflugticket verlangen. Aber diese Sorgen waren völlig unbegründet. Die Beamten interessierte es überhaupt nicht. Das einzige, was die am Schalter sehen wollten, war der Reisepass und die ausgefüllte Touristenkarte. Okay, manchmal wurden wir gefragt, wo wir den übernachten, um abschließend einen schönen Aufenthalt gewünscht zu bekommen. Das gleiche in Bali, Thailand und Mexiko.

Touristenkarte Einwanderungsbehörde Australien

Ich vermute, in einigen Ländern wie den USA oder Kanada sieht es anders aus, aber da waren wir noch nicht. Eventuell kann hier jemand seine Erfahrungen dazu teilen.

Achtung: In der Karibik gehen manche Inselstaaten soweit, dass ein Weiterflug nicht mehr ausreicht, sondern nur ein Rückflugticket als Beweis gilt. Dies bedeutet, auch wenn ihr ein Weiterflugticket in ein anderes Land habt, müsst ihr beweisen, dass ihr von dort aus zurück in die Heimat fliegt.

Wenn ihr in die Karibik ohne Rückflugticket reisen möchtet, geht das zur Zeit am besten nach Kuba, Martinique oder nach Mexiko auf die Yucatan-Halbinsel.

1. Die Lösung ist, einen Weiterflug bei Best Onward oder Air Onward zu mieten

Es gibt legale Lösung, um diese absurde Freiheitseinschränkungen zu umgehen. Eine davon ist das Mieten eines Weiterflugtickets oder Rückflugtickets, das nach einer bestimmten Zeit, meistens nach 48 Stunden verfällt oder von dem Service storniert wird. Es handelt sich dabei um echte Tickets und die Flüge existieren ebenfalls. Ihr könnt sogar die Anbieter fragen, ob ihr den Flug tatsächlich wahrnehmen könnt!

Diese Tickets werden am Check-In Schalter und bei der Immigration anerkannt. Wir haben den Service von Best-Onward-Ticket bereits selbst getestet und es hat alles reibungslos funktioniert. Da die Flugtickets bei Best-Onward max. 48 Stunden gültig sind, hatten wir den Service einen Tag im Voraus beansprucht. Wir hatten das Flugticket nicht einmal ausdrucken müssen, sondern zeigten am Schalter einfach die Flugbestätigung auf unserem Smartphone.

Hier sind die wichtigsten Anbieter, die das Mieten von Flugtickets anbieten (Stand 2018):

Die Preisunterschiede ergeben sich aufgrund der Gültigkeitsdauer. Je länger ein Flugticket gültig ist, desto höher sind die Kosten.

Egal welchen Service ihr nutzt, wir würden euch empfehlen, wenigstens einen Tag vorher so ein Flugticket zu reservieren, da es noch einige Stunden braucht, bis ihr die Flugtickets per E-Mail zugesendet bekommt. Zudem könnt ihr noch reagieren, wenn etwas schief laufen sollte.

Tipp: Solltet ihr jedoch schon am Schalter stehen und unbedingt ein Flugticket brauchen, dann könnt ihr versuchen, den Service anzurufen, evtl. beeilen die sich mit der Bearbeitung.

Achtung: Es gibt auch schwarze Schafe unter den Anbietern im Internet, die gefälschte Tickets ausstellen! Deshalb lest euch vorher unbedingt die neuesten Kommentare zum jeweiligen Anbieter durch.

Wenn ihr rechtzeitig ein Flugticket gemietet habt, sollte am Flugschalter und bei der Einreisebehörde nichts schief gehen und ihr könnt euren Flug wie geplant antreten.

Flug ins Ausland ohne Rückflugticket

2. Einen Flug buchen und wieder stornieren

Die andere Alternative lautet, einen Weiterflug- oder Rückflugticket zu buchen und dieses anschließend, wenn man an der Einwanderungsbehörde vorbei ist, wieder zu stornieren. Ein Rückflugticket, das man stornieren kann, wäre natürlich die bessere Lösung, jedoch ist dies meist viel zu teuer. Deshalb solltet ihr euch ein günstiges Weiterflugticket buchen und dieses dann stornieren.

Wenn ihr ein Flugticket bucht, dann müsst ihr aufpassen, dass die Art des erworbenen Tickets auch tatsächlich stornierbar ist, damit ihr euer Geld wieder erhaltet. Einige Anbieter, wie zum Beispiel die Lufthansa, erlaubt Stornierungen noch 24 Stunden vor dem Abflug! Der einzige Haken dabei ist, dass diese Flüge meistens deutlich teurer sind und schonmal das Doppelte kosten.

Es wird leider immer schwieriger überhaupt noch Flüge zu finden, die man kostenlos stornieren kann. Die meisten Airlines verkaufen stornierbare Tickets nur noch gegen Zusatzleistungen.

Tipp: Wenn du dich dafür entscheidest, einen Flug zu buchen, den du anschließend wieder stornierst, dann lies dir unbedingt das Kleingedruckte durch. Denn häufig ist eine Stornierung an Bedingungen geknüpft.

Flug stornieren

3. First Class, Flexi Flugtickets oder Reiserücktrittsversicherung

Eine weitere Möglichkeit sind sogenannte Flexi Flugtickets in der Economy Class! Diese haben den Vorteil, dass man kostenlos umbuchen kann. Der Service kostet extra und wird nicht immer angeboten. Also ist Suchen angesagt.

Alternativ kann man auch ein Business Flugticket oder ein First Class Flugticket buchen, denn da ist meistens die Umbuchung oder sogar Stornierung mit inbegriffen. Der einzige Nachteil dabei ist, dass man auf sein Geld schon mal einige Zeit warten muss.

Tipp: Genau wie bei den normalen Flugtickets musst du auch hier auf das Kleingedruckte achten und im Zweifel am besten nochmal per E-Mail oder Telefon bei der Gesellschaft nachfragen, um keine Überraschung zu erleben.

Fast bei jeder Buchung eines Flugtickets wird auch eine Reiserücktrittsversicherung angeboten. Jedoch musst du hier beachten, dass die Versicherungsgesellschaften nur dann dein Geld auszahlen, wenn der versicherte Fall eintritt und das ist meistens erst bei Krankheit, Tod oder anderen besonderen Umstände der Fall. Diesen musst du also erst einmal beweisen. Hier muss dir klar sein, dass die Fluggesellschaft dein Geld einbehält und der Versicherer den Betrag an dich erstatten muss.

Es ist eine Möglichkeit, die jedoch ziemlich aufwendig sein kann und die wir persönlich noch nie ausprobierten. Es würde sich dabei im Grunde auch um einen vorsätzlichen Fall handeln, von dem man vorher Bescheid wusste. Dies wäre dann Versicherungsbetrug!

4. Günstiges Flugticket zum Wegwerfen

Die dritte Möglichkeit wäre es, ein günstiges Flugticket in ein Nachbarland zu erwerben und den Flug dann nicht anzutreten. Die Flüge in Nachbarländer bekommt man schon ab 40 Euro.

Beispiel für Flüge zwischen 40 und 80 euro:

  • von Bali nach Singapore/Malaysia
  • von Thailand nach Malaysia
  • von Russland  nach Europa (fast alle EU-Staaten, insbesondere Ungarn)
  • von Argentinien nach Chile

Beispiel für Flüge ab 80 und 100 Euro

  • von Kolumbien nach Panama/Ecuador
  • von Mexiko nach Kuba
  • von Australien nach Indonesien/Neuseeland

Info: Fast jedes Land, das einen Nachbarstaat hat, bietet günstige internationale Flüge an. Dabei ist es egal, von welchem Airport aus man ein Flugticket ins Nachbarland bucht. Von Ländern, die keine Nachbarstaaten haben, wie zum Australien, oder Ländern deren Flughäfen weit von den Grenzen zum Nachbarstaat entfernt sind, wie zum Beispiel Brasilien, sind die Flüge i.d.R. deutlich teurer.

Tipp 1: Australien verlangt (Stand: 2018) kein Rückflugticket oder Weiterflugticket!

Tipp 2: Sollte es vorkommen, dass das Flugpersonal am Schalter unbedingt ein Rückflugticket nach Hause sehen wollen, dann vergesst nicht, dass ihr Europäer seid und in mehr als 27 Länder und deren Inseln fliegen könnt. Denn all diese Länder gelten für Europäer als Zuhause. So zählt zum Beispiel die Martinique-Insel in der Karibik zu Frankreich, im Notfall was dahin buchen!

5. Reicht ein Busticket in das Nachbarland aus?

Das haben wir uns ebenfalls oft gefragt. Was ist, wenn wir per Flugzeug in ein Land einfliegen und dann in das Nachbarland mit einem Bus fahren? Hierzu haben uns andere Reisende berichtet, dass es manchmal klappt und manchmal nicht. Es liegt anscheinend an der Laune des Personals. Jedenfalls ist es bestimmt ein Plus, wenn man noch ein Flugticket aus dem Nachbarland vorweisen kann.

Vor allem in Südamerika kann man von Costa Rica nach Panama mit dem Bus fahren oder auch in Asien zum Beispiel von Thailand nach Kambodscha. Auf unsere Nachfrage hin, gab uns die deutschen Botschaft folgenden Tipp:

Viele Reisende buchen Busreisen z.B. nach Panama oder Nicaraga und legen diese Buchung vor.

Das gute an Busreisen ist, dass diese definitiv viel günstiger sind als Flüge und man viele Bustickets mittlerweile ebenfalls online buchen kann. Das Busticket zeigt man dann einfach beim nächsten Flugschalter vor!

So kann man beispielsweise mit dem ADO Bus für nicht einmal 25 Euro von Mexiko nach Belize einreisen. Das Busticket kann man einfach online erwerben und ausdrucken.

Mit dem Bus ins Nachbarland

6. Botschaft des jeweiligen Ziellandes in Deutschland anschreiben!

Deutschland hat fast in jedem Land einen deutschen Außenposten, der die deutschen Interessen vertritt. Deshalb kann man alternativ auch die deutsche Botschaft anschreiben und um Informationen oder Tipps bitten.

Wir würden es jedem empfehlen die Deutsche Botschaft oder die Botschaft des jeweiligen Landes in Deutschland zu kontaktieren! Wir machen es mittlerweile immer, zwar nicht immer mit Erfolg, aber dennoch sind wir danach manchmal um einige Informationen reicher.

Hier ist eine Antwort der deutschen Botschaft aus Costa Rica.

Sehr geehrter Herr #####,

bitte sehen Sie sich die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts (www.auswaertiges-amt.de) für Costa Rica an, diese enthält auch Informationen über die Einreise nach Costa Rica. Nach Kenntnis der Botschaft muss jeder Reisende einen Nachweis über den Zweck seines Aufenthaltes und auch über die Weiterreise bringen, die Botschaft stellt keine Bescheinigung aus, weil es sich hier um costa-ricanisches Recht handelt. Viele Reisende buchen Busreisen z.B. nach Panama oder Nicaraga und legen diese Buchung vor.

Weitere Informationen können Sie direkt auf der Homepage der costa-ricanischen Ausländerpolizei erhalten:

http://www.migracion.go.cr/.

Ich wünsche Ihnen einen sichere Reise und einen schönen Aufenthalt in Costa Rica.

Mit freundlichen Grüßen

######  ########

Und hier ist eine Antwort der Costa Rica Botschaft aus Berlin.:

Sehr geehrter Herr ######,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Die allgemeinen Einreisebestimmungen von Costa Rica besagen, dass Sie bereits bei der Einreise ein Ausreiseticket vorweisen müssen. Dies wurde offiziell von der Migration von Costa Rica vorgeschrieben und ist bei der Einreise einzuhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Internetseite unter folgenden Link:

http://botschaft-costarica.de/index.php?option=com_content&view=article&id=95%3Avisas-para-no-residentes-turismo-o-negocios&catid=43%3Aextranjeros&Itemid=188&lang=de

Bei Rückfragen können Sie sich auch direkt an die Migration von Costa Rica wenden:

http://www.migracion.go.cr/extranjeros/visas.html

Mit freundlichen Grüßen / Atentamente,

Botschaft von Costa Rica/Embajada de Costa Rica

#######

So wie in Costa Rica braucht man fast in allen Ländern mittlerweile folgende Dokumente, um Einreisen zu können:

  1. Ausreiseticket aus Costa Rica in andere Länder oder Rückreiseticket nach Deutschland innerhalb von 90 Tagen nach Einreise in Costa Rica. Als Beweis dienen ausschließlich:
    1. Flugticket,
    2. Busticket,
    3. Ticket für eine Seereise,
    4. Flugplan im Falle eines Privatfluges,
    5. Reiseroute zur See (mit Zielhafen) im Falle privater Seefahrt.
  2. Solvenznachweis, über US$100,00 pro Aufenthaltsmonat.
  3. Gültiger Reisepass in gutem Zustand.
  4. In manchen Fällen brauchen Sie eine Gelbfieberimpfung ….

Tipp: Wir würden euch empfehlen, bei den Botschaften anzufragen. Vor allem mit dem Hintergrund, dass denen bewusst werden soll, dass durch die neu eingeführte Prozedur für Reisende ein Problem existiert. Denn vielen Staaten ist anscheinend nicht ganz klar, wie groß das Problem ist.

Hier findet ihr ein Musterschreiben in Deutsch (bitte anpassen):

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Freundin (Vor-Nachname) und ich (Vor-Nachname) sind gerade auf Weltreise und reisen am …Datum… das erste Mal nach …Land…. Wir freuen uns sehr darauf, das Land zu entdecken. Dennoch macht uns eine Sache Kopfzerbrechen. Wir haben mitbekommen, dass wir im Voraus einen Weiterflug in ein anderes Land oder ein Rückflugticket nach Deutschland benötigen. Dieses müssen wir am Flugschalter vorzeigen, weil das Personal uns ansonsten nicht nach …Land…  fliegen lässt. Wir würden jedoch ungern im Voraus einen Weiter – oder Rückflug buchen, sondern erst in … Land… spontan entscheiden, wann und wie (Bus, Flugzeug …) wir das Land innerhalb des genehmigten Visumaufenthaltes (Touristenvisum) verlassen möchten.

Gibt es ein bestimmtes Schreiben, das uns einen Check-In ohne Weiterflug-/Rückflugticket ermöglicht bzw. wäre es möglich, dass Sie uns ein solches Schreiben, das am Flugschalter akzeptiert wird, in Englisch oder Spanisch als Bestätigung per E-Mail zukommen lassen?

Ich hoffe, Sie verstehen unser Reiseproblem und ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe.

Herzliche Grüße,

Vor- Nachname

Das einzige Land, das wir kennen, in das man ohne Weiterflug einreisen kann ist Australien!

7. Einen Flug schnell und günstig nachbuchen

Wenn man – so wie wir damals in Frankfurt am Flugschalter – keine Ahnung hat, dass man ein Weiterflugticket braucht, dann denkt man in so einem Moment als erstes: Scheiße, ich muss einen Weiterflugticket buchen und die Zeit rennt mir davon! So oder so ähnlich erging es wahrscheinlich mittlerweile tausenden Reisenden am Schalter. Wir haben das Gleiche auch mal bei einem französischen Pärchen erlebt, das in Darwin vor uns am Flugschalter stand, nach Bali fliegen wollte und fassungslos war, weil ihnen der Check-In untersagt wurde, da sie kein Weiterflugticket hatten. Das Ende der Geschichte war, dass sie später dennoch durchkamen, weil sie schnell einen Weiterflug aus Bali nachbuchten.

Das Gute ist, dass an fast allen Flughäfen mittlerweile kostenloses WLAN angeboten wird. Dadurch kann man schnell online ein Flugticket buchen und der Dame am Schalter dieses als Beweis vorzeigen.

Wenn ihr es drauf ankommen lassen wollt und versuchen wollt ohne ein Weiterflugticket einzuchecken, dann würden wir euch empfehlen, wenigstens im Voraus einige Flüge auszusuchen und vor allem frühzeitig am Flugschalter zu sein, damit ihr noch genügend Zeit habt einen Weiterflug zu buchen, wenn ihr nicht durchgelassen werdet.

Hier könnt ihr überprüfen, ob ein Flughafen Wifi anbietet: sleepinginairports

Hier findet ihr am schnellsten den günstigsten Flug: skyscanner

Flugticket am Flughafen schnell nachbuchen

Fazit zum One-Way-Weiterflug

Wie ihr seht, wurde leider wieder einmal die Freiheit weltweit eingeschränkt. Dass Langzeitreisende die Leidtragenden dieser Prozedur sind, ist sehr schade, denn diese Personengruppe ist meistens sehr friedlich und trägt durch ihre Informationen sehr zum kulturellen Austausch und natürlich zum Frieden in der Welt bei. Man kann nur hoffen, dass diese Prozedur wieder abgeschafft wird und die Länder Australien folgen oder Europa noch größer wird, damit man frei reisen kann.

Jedenfalls hoffen wir, dass wir euch mit unseren Tipps eine Hilfe sein konnten und ihr in Zukunft wisst, wie ihr diese Reiseeinschränkungen legal umgehen könnt. In diesem Sinne, lasst euch nicht unterkriegen und ein frohes Reisen und Entdecken!

Abschlusstipp: Sagt immer am Flugschalter, dass ihr auf einer Weltreise seid und keinen Rückflugticket braucht, sondern wenn überhaupt einen Weiterflug. Das macht einen Unterschied, denn das Personal trägt es dann anders ins System ein! Sagt es aber auch nur dann, wenn ihr gefragt werdet!

Wir wurden noch nie an einer Grenze bei der Einwanderungsbehörde mangels Weiterflugticket zurückgewiesen. Mich würde interessieren, ob ihr schon in irgendeinem Land zurückgewiesen wurdet.

 

Wie immer freuen wir uns über eure Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema.

Info: Wenn ihr über weitere Beiträge automatisch informiert werden wollt, dann könnt ihr euch rechts in unseren Newsletter eintragen.

Das könnte Dich Interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei