Der TFK Joggster Sport 2 – unserer Meinung nach DER perfekte Kinderwagen für große Babys und Eltern, die mit ihrem Nachwuchs gerne in der Natur unterwegs sind. Er eignet sich nicht nur super zum Joggen, sondern auch zum Wandern, wenn die Wege mal holprig werden.

Warum haben wir uns für den TFK Joggster Sport 2 entschieden?

Bevor wir in Besitz des TFK Joggster Sport 2 kamen, hatten wir einen ganz normalen, Vierrad-Kombi-Kinderwagen, der zwar für die Wege in der Stadt ganz gut war, aber wenn man einen Abstecher in die Natur wagte, bemerkte man sehr schnell, dass unser Kinderwagen an seine Grenzen kam. Da wir im Allgäu leben und oft in den Bergen oder insgesamt auf unebenen Terrain unterwegs sind, wollten wir auf einen Jogger mit Lufträdern umsteigen, um geländegängiger zu sein.

Nun, Jogger gibt es so einige auf dem Markt, aber einen passenden zu finden, war zugegebenermaßen dennoch gar nicht so einfach. Schließlich wollten wir nicht nur irgendeinen Jogger, sondern einen, der all unseren Bedürfnissen gerecht werden würde. Nach langer Suche haben wir uns für den TFK Joggster Sport 2 entschieden.

Warum? Das beschreiben wir euch in diesem Artikel. 

Welche Anforderungen sollte unser Jogger erfüllen?

Wir hatten uns vor der Suche nach einem Jogger viele Gedanken gemacht und unsere Anforderungen an einen guten Dreirad-Kinderwagen aufgeschrieben. Diese resultierten aus den Erfahrungen, die wir mit unserem alten Vierrad-Kinderwagen gesammelt hatten.

1. Jogger mit Schwenkschieber oder drehbarer Babywanne/Sitzeinheit, die nach Bedarf in oder entgegen der Fahrtrichtung verwendet werden kann

Da wir ein für sein Alter überdurchschnittlich großes Baby haben, war der „normale“ Kinderwagen mit Babywanne für uns leider schon sehr früh zu klein. Dadurch standen wir vor dem Problem, dass unser Baby noch nicht alleine sitzen konnte, aber von der Länge her eben auch nicht mehr in die Babywanne unseres Kinderwagens passte. Gleichzeitig war unser Baby für einen „normalen“ Jogger, noch zu klein, weil wir unterwegs immer noch Blickkontakt zueinander haben wollten und die meisten Jogger eben keinen Schwenkschieber haben beziehungsweise auch nicht die Möglichkeit bieten, die Babywanne/Sitzeinheit bedarfsorientiert in beziehungsweise entgegen der Fahrtrichtung zu montieren. 

2. Stufenlos verstellbarer Rückenlehne, große Liegefläche, hohe Gesamtbelastung

Zudem schläft unser Baby gerne im Kinderwagen. Daher sollte unser Jogger unbedingt eine stufenlos verstellbare Rückenlehne und eben auch eine große Liegefläche und hohe Gesamtbelastung haben, sodass unser Baby nicht nur ganz aktuell, sondern eben auch in Zukunft, wenn es an Körpergröße und an Körpergewicht zunimmt, noch Platz zum Schlafen darin findet.

3. Fenster im Verdeck

Da unser Baby mit seinen sieben Monaten sehr neugierig und an seiner Umgebung interessiert ist, mag es in seinen Wachphasen manchmal in Fahrtrichtung geschoben werden, damit es mehr sieht. Dabei ist es uns als Eltern wichtig, dass wir es durch ein Sichtfenster im Verdeck stets im Blick haben.

4. Höhenverstellbarer Griff

Da wir beide größer als 1,80 m sind, war für uns zudem ein höhenverstellbarer Griff absolut von Nöten. Denn der Rücken wird im Babyalltag ohnehin sehr beansprucht, sodass Spaziergänge im Grunde dazu genutzt werden sollten, den Rücken zu entlasten und eben nicht noch zusätzlich zu belasten.

5. Große Lufträder

Da wir – wie oben bereits erwähnt – häufig auf unebenen Wegen unterwegs sind, wollten wir einen Jogger mit großen Lufträdern, die besser über Unebenheiten hinweg gehen und der besseren Federung dienen, wodurch unser Baby optimalen Komfort genießen sollte. 

6. Schwenk- und feststellbares Vorderrad

Aufgrund der Tatsache, dass wir zwar meistens im Gelände unterwegs sind, aber im Alltag eben auch mit dem Kinderwagen zum Supermarkt oder in die Drogerie laufen, war es uns zudem wichtig, dass der Jogger beiden Anforderungen gerecht wird. Er sollte somit ein feststellbares Vorderrad fürs Gelände und ein schwenkbares Vorderrad für unsere Einkaufstouren haben.

7. Fünfpunkt Gurtsystem

Damit unser Baby auch auf holprigen Wegen sicher mit von der Partie ist, war uns zudem ein 5-Punkt-Gurtsystem wichtig.

8. Ablagekorb und Staufächer 

Um unsere Wickeltasche, eine Wasserflasche und das Insektenschutznetz beziehungsweise das Regenverdeck bequem mitnehmen zu können, wollten wir außerdem einen Jogger, der über einen entsprechenden Ablagekorb und Staufächer verfügt. 

9. Feststellbare Handbremse 

Nicht zuletzt war uns eine feststellbare Handbremse wichtig, um den Jogger einerseits beim Laufen bequem abbremsen zu können, aber auch um unser Baby gefahrlos an- und abschnallen zu können.

Inwieweit erfüllt der TFK Joggster Sport 2 diese Anforderungen? 

Inwieweit der TFK Joggster Sport 2 unsere Anforderungen erfüllt beziehungsweise welches weitere Zubehör der Firma Trends for kids (kurz: TFK) benötigt wird, um unseren Anforderungen vollends gerecht zu werden, erklären wir euch im Folgenden auf Basis unserer bisherigen Praxiserfahrungen mit dem Joggster Sport 2.

Sportsitz von TFK zum Kinderwagen Joggster Sport 2

Wir hatten den TFK Joggster Sport 2 mit einem Sportsitz erhalten. Dieser eignet sich laut Herstellerangaben ab dem sechsten Lebensmonat bis zu einer vom Hersteller getesteten Belastungsobergrenze von 34 kg. Dabei ist er nur in Fahrtrichtung auf dem Gestell montierbar.

Da wir mit unserem sieben Monate alten Baby unterwegs immer noch gerne und oft Blickkontakt haben, nutzen wir ihn in Kombination mit einer TFK Multi X Wanne, die wir uns zusätzlich gekauft haben. Das klappt auch hervorragend, denn mit einigen Handgriffen lässt sich der Sportsitz über ein Knopfsystem locker vom Gestell lösen und ebenso leicht auch wieder befestigen. So kann für die Ausflüge, bei denen das Baby auch in Blickrichtung der Eltern geschoben werden mag, über zwei Adapter eine Multi X Wanne auf dem Gestell angebracht werden, die sich je nach Bedarf sowohl in als auch entgegen der Fahrtrichtung montieren lässt (dazu weiter unten mehr).

Den Sportsitz selbst nutzen wir zurzeit hauptsächlich für Ausflüge in die Natur, da unser Baby hierbei nur selten reizüberflutet wird und somit auch weniger den Blickkontakt zu uns sucht. Er ist durch seine große, atmungsaktive und weich gepolsterte Sitzfläche nicht nur unheimlich bequem für unser Baby, sondern durch seine stufenlos verstellbare Rückenlehne und sein aufstellbares Fußteil auch wirklich sehr praktisch für uns. Denn je nach Befinden unserer Babys können wir bei längeren Wanderungen durch das Ziehen am Gurt hinten und das Aufstellen des Fußteils den Sportsitz ganz bequem in eine Liegeposition von einer maximalen Länge von 99 cm bringen und unser Kleiner kann relaxt schlafen.

FTK Joggster Sport 2 Liegeposition und Fußteil

 

Es war uns sehr wichtig, dass unser Baby beim Schlafen eine gerade Liegeposition hat. Diese kann man sowohl mit dem Sportsitz als auch mit der Multi X Wanne von TFK mühelos erreichen.

Umwandlung von der Sitzposition in die Schlafposition

An den Fotos könnt ihr erkennen, wie einfach man den TFK Sportsitz in eine Schlafposition bringen kann und umgekehrt. Einfach am Gurt ziehen oder den Gurt lösen (siehe Bild 1). Im Bild 2 seht ihr den Kindersitz in Sitzposition und in Bild 3 rechts in Liegeposition. Durch das Lösen des Gurtes gleitet der hintere Teil des Sitzes bis ganz nach unten in die Liegeposition. Das Tolle daran: Man kann die Rückenlehne stufenlos verstellen – immer den Bedürfnissen des Babys angepasst. 

Sobald unser Kleiner wach ist und mehr am Wandergeschehen teilnehmen möchte, positionieren wir die Rückenlehne mit einem Handgriff ganz einfach wieder in Sitzposition. 

Kinderwagen Wanne Sport TFK Jogger 2

Das flexible Sonnenverdeck beim Kinderwagen

Neben der stufenlos verstellbaren Rückenlehne verfügt der TFK Sportsitz über viele weitere vorteilhafte Merkmale. Dazu gehört ein dreifach verstellbares Verdeck, welches je nach Belieben und Wetterverhältnissen eingeklappt beziehungsweise ausgeklappt werden kann. Im Bild 1 sieht man das geöffnete Verdeck am Kinderwagen. Im Bild 2 sieht man die witterungsangepasste Erweiterungsmöglichkeit. Im Bild 3 sieht man, wie der Kinderwagen aussieht, wenn das Verdeck ganz eingeklappt ist.

Sonnenverdeck TFK Jogger Sport 2

Das Sonnenverdeck selbst hat oben ein Fenster, durch welches man sein Kind immer im Blick hat. Nicht selten schaut unser Kleiner dadurch nach oben, um sich zu vergewissern, ob wir noch da sind. Praktisch sind auch die Gummiseile, in die man alles Mögliche auf die Schnelle reinstecken kann. Nebenbei hat das Sonnenverdeck auch ein kleines Schließfach, welches wir für unser Handy oder unseren Geldbeutel nutzen. Den Schlüsselbund ann man bequem an einem extra dafür vorgesehenen Karabiner (siehe links unten im Bild) anbringen.

Sonnenverdeck mit Fenster von TFK Jogger Sport 2

Eine tolle Anleitung dazu, wie man den Sportsitz am Gestell anbringt, wie man das Gestell einklappt und die Räder montiert, findet man hier in diesem Video von TFK:

 

Wer sich für einen Sportsitz von TFK für den Kinderwagen Joggster Sport 2 interessiert, der findet mehr Details und Einzelheiten hier: TFK Sportsitz

Die Multi X Tragewanne zum TFK Joggster Sport 2 Kinderwagen

Alternativ zum Sportsitz lässt sich auf dem flexibel gestalteten Gestell des Joggster Sport 2 auch eine Multi X Tragewanne montieren (Adapter sind beim Kauf dabei). Die Multi X Tragewanne ist unglaublich durchdacht aufgebaut, sodass man sie ab der Geburt verwenden kann, wobei sie schrittweise mit dem Baby mitwächst, bis man schließlich vollständig auf den Sportsitz umsteigen kann.

Wir haben uns eine Multi X Tragewanne zum Sportsitz dazu bestellt, da unser Baby noch jünger als ein Jahr ist und es uns wichtig war, dass es uns beim täglichen Spazieren sehen und mit uns über die Mimik kommunizieren kann.

Da man die Multi X Tragewanne sowohl in als auch entgegen der Fahrtrichtung anbringen kann, sie mit einer atmungsaktiven Komfort-Matratze ausgestattet und sie mit einer Liegefläche von 82 cm und einer Gesamtbelastung von 15 kg auch verhältnismäßig groß ist, kann man sie im Grunde ab Geburt bis mindestens zum ersten Lebensjahr verwenden (je nach Körpergröße und Körpergewicht des Babys).

Wer sich keine Tragewanne leisten möchte und dessen Baby bereits älter als sechs Monate ist, der ist auch mit dem Sportsitz super bedient. Denn im Sportsitz kann das Baby genauso sitzen und gerade liegend schlafen. Dort hat es sogar noch deutlich mehr Platz, denn der Sportsitz ist richtig geräumig. Einzig der ständige Blickkontakt zu den Eltern fehlt. 

TFK Kinderwagen Jogger Sport 2 mit Tragewanne

Das gefällt uns an der TFK Multi X Tragewanne besonders gut!

Was uns an der TFK Multi X Tragewanne besonders gut gefällt, ist nicht nur, dass man sie in beide Richtungen auf dem Joggster Sport 2 Gestell montieren kann, sondern auch, dass man sie ganz einfach zum Sportsitz umfunktionieren kann.

Wenn unser Baby ausgeschlafen hat, dann können wir mit einigen Handgriffen die Wanne von der Schlafposition in eine Sitzposition bringen. Dazu werden links und rechts einfach zwei Knöpfe gedrückt, um die Wanne in eine andere Position zu schwenken. Hinten an der Wanne ist das Gleiche System angebracht, wie schon beim Sportsitz. Man zieht einfach an einem Riemen, wodurch die Rückenlehne stufenlos höhenverstellbar ist. So kann man verschiedene Sitzpositionen einstellen. Zusätzlich ist in der Wanne selbst ein Reißverschluss angebracht. Sobald man diesen schließt, entsteht für die Füße des Babies eine angenehme Unterlage zum Sitzen. Außerdem verfügt die Multi X Wanne über ein 5 Punkt Gurt System, einen Bauchbügel, eine Fußdecke und ein Moskitonetz, wodurch man das Baby immer in einer sicheren Sitz- und Schlafumgebung weiß.

Im unteren Bild sieht man, wie die TFK Multi X Wanne auf dem Gestell des TFK Joggster Sport 2 montiert in Sitzposition aussieht.

TFK Tragewanne für den Kinderwagen Jogger Sport 2

Überzeugt hat uns außerdem, dass die Wanne ein verstellbares Sonnenverdeck hat, das optional belüftet werden kann. Dazu kann man einen Teil des Stoffes am Sonnenverdeck durch ein Reißverschluss öffnen. Elegant finden wir auch, dass es eine Tragewanne ist. Man hat mit zwei Griffen die Wanne aus dem Gestell gelöst und kann das Baby darin bequem herumtragen beziehungsweise abstellen. Die Tragewanne hat dafür extra ein eigenes kleines Gestell fest integriert.

Wer nach einer Multi X Tragewanne sucht, der findet diese direkt im TFK Onlineshop unter folgendem Link: TFK Multi X Wanne.

Soweit zu den beiden Möglichkeiten, einen Sportsitz beziehungsweise eine Multi X Tragewanne auf dem Gestell des TFK Joggster Sport 2 zu montieren. Schauen wir uns als nächstes die Räder an.

Kinderwagen mit Vorderrad und Hinterrädern aus Luftreifen

Unser vorheriger Kinderwagen hatte Räder aus Gummi. Diese waren nicht wirklich für das Wandern in der Natur geeignet. Solange die Wanderwege asphaltiert oder mit kleinen Steinchen geschottert waren, ging es noch, aber wenn der Weg oder das Gelände rauer wurde, hatten wir unsere Grenzen mit diesen Reifen erreicht. Wir mussten dann sehr viel Kraft aufwenden, um unseren Kinderwagen durch das Gelände zu schieben und zu drücken. 

Deshalb wollten wir bei unserem neuen Kinderwagen größere Räder und vor allem Lufträder. Wie wir mittlerweile aus Erfahrung berichten können, kommt man mit den Rädern, wie der TFK Joggster Sport 2 sie hat, locker über steiniges Gelände. So eröffnen sich neue Wanderwege, die man vorher nicht mit dem Kinderwagen wandern konnte.

Der Joggster Sport 2 ist mit drei 16 Zoll Schwalbe Lufträdern bestückt. Von Anfang an war es ein tolles Gefühl, mit diesem Outdoor unterwegs zu sein. Er rollt wie von selbst, wenn wir auf Schotterwegen oder im Wald oder über die Wiese mit diesem unterwegs sind. Normale Pfade in der Natur, die zum Teil auch mit Wurzeln von Bäumen versehen sind, sind überhaupt kein Problem mehr. Früher mussten wir den alten Kinderwagen immer mühevoll anheben, um über die Wurzeln zu kommen. Jetzt macht es sogar Spaß, darüber zu fahren.

Aber auch Bordsteine in den Städten sind einfacher zu bewältigen. Vor Kurzem waren wir in Lindau am Bodensee und merkten, dass sich der Joggster auch in den alten kopfsteingepflasterten Gassen der Innenstädte gut behaupten konnte. Wir waren positiv überrascht, wie weich und für das Baby komfortabel man mit dem Joggster Sport 2 auch über Pflastersteine spazieren kann ohne dass es wie am Rüttelband durchgerüttelt wird.

Zusammenfassend können wir mit Gewissheit sagen: Wir möchten die Lufträder an unserem Kinderwagen nicht mehr missen ;-). 

TFK Luftreifen / Räder Joggster Sport 2

Standard Vorderräder nicht drehbar, sonder fix!

Eines sollte man beim Joggster Sport 2 beachten! Vom Händler gibt es den Joggster Sport 2 mit drei Luftreifen in 16 Zoll. Jedoch ist das Vorderrad nicht drehbar. Wenn man mit dem Jogger um die Kurve gehen möchte, geht das vor allem auf asphaltierten Wegen nur, wenn man den Jogger vorne immer wieder durch Gewichtsverlagerung auf die Schiebestange anhebt. Deshalb lässt er sich auf dem Asphalt oder auch in Geschäften schwer lenken, da sich das vordere Rad nicht dreht, sondern immer fest steht. Beim Wandern oder auch Joggen kommt es einem jedoch zu Gute, wenn das Rad fixiert ist. Auf Schotterwegen oder in der Natur lenkt sich der Kinderwagen mit dem fixierten Rad viel besser als, wenn man ein Drehrad hätte.

Vorderes Doppeldrehrad für Joggster Sport II 

Wer mit dem fixierten Rad nicht klar kommt und seinen Kinderwagen nicht nur zum Wandern, sondern auch in der Stadt verwenden möchte, für den gibt es ein drehbares Doppelrad für vorne, welches man mit zwei Handgriffen einfach ersetzen kann. Da wir unseren Kinderwagen nicht nur zum Wandern nutzen, sondern auch in der Stadt damit spazieren gehen, haben wir uns ein extra Luftkammer-Zwillingsrad für den Kinderwagen Joggster Sport 2 gekauft. Damit ist er super wendig.

Für uns stellt es überhaupt kein Problem dar, zwischen den beiden Vorderrädern zu wechseln. Je nachdem, wohin wir spazieren gehen, setzen wir das eine oder andere Rad ein.

Zum Einkaufen kommt das Luftkammer-Zwillingsrad zum Einsatz wie unten im Bild zu sehen ist. Hier waren wir zum Beispiel im DM-Markt einkaufen und hatten keine Schwierigkeiten an den Regalen vorbei zu laufen ohne etwas umzuwerfen.

TFK Drehrad Joggster Sport 2 Kinderwagen

Wenn sich jemand ebenfalls noch ein Doppel-Drehrad dazu holen möchte, findet er dieses unter folgendem Link: Doppeldrehrad für den Joggster Sport 2

Handbremse am Kinderwagen

Neben den großen Luftreifen sind auch die Bremsen direkt am Handgriff sehr bequem, um den Kinderwagen beim Wandern, vor allem bergauf und bergab, einfacher zu navigieren. Gerade wenn wir von der Alm bergab laufen, kommt der Vorteil der Handbremse zum Vorschein.

Früher hatte uns der alte Kinderwagen immer mit runtergezogen, da bei diesem keine Handbremse angebracht war. Mit dem TFK Joggster Sport 2 ist es jetzt viel einfacher bergab zu laufen, da man mit der Handbremse den Kinderwagen kontrolliert abbremsen kann. Zudem kann man die Handbremse super fixieren, damit der Kinderwagen nicht wegrollt. Zudem gibt es noch ein rotes Band, welches man sich um das Handgelenk binden kann, damit der Kinderwagen nicht wegrollt, wenn man mal selbst stolpert.

Die Bremsen selbst bestehen aus Scheibenbremsen und lassen sich sehr feinfühlig und langsam abbremsen. So wird der Kleine auch bei stärkerem Bremsen nicht nach vorne geschleudert.

Bremsen beim TFK Kinderwagen Joggster Sport 2

Staumöglichkeiten beim Kinderwagen

Der TFK Joggster Sport 2 hat je nach Aufsatz mehrere Stauräume. Der Standard-Stauraum ist unter dem Kinderwagen am Gestell. Eine Wickeltasche, zwei bis drei Flaschen, ein Knirps und unser Regenverdeck passen locker unten rein.

Wem das nicht genug ist, der kann die zwei Seitentaschen benutzen, die seitlich am Gestell hängen. Wir haben dort meistens unser Mückennetz und unser Sonnenschutznetz drin.

Zusätzlich haben wir uns einen Kinderwagen-Organizer zum Anbringen an der Schiebestange geholt. Der ist sehr bequem, da wir dort sowohl einen Getränkebecher für uns als auch einen Getränkebecher für den Kleinen ablegen können. Auch ein kleiner Snack für Zwischendurch und Windeln finden dort bequem Platz. Neben den erwähnten Staumöglichkeiten hat man auch einige kleinere Staumöglichkeiten direkt am Sportsitz oder auch an der Tragewanne, die man verwenden kann. Zusätzliche Taschen für Stauraum kann man sich bei TFK bestellen und somit den Stauraum erweitern. Jedenfalls sieht unser Kinderwagen meistens so aus, wenn wir unterwegs sind. Unten voll, rechts und links voll und die Hängetasche ebenfalls voll :-). 

Staumöglichkeiten beim TFK Joggster Sport 2

Kinderwagen einklappen

Der Joggster Sport 2 lässt sich leicht einklappen. Links und recht sind zwei kleine Hebel, die man etwas anzieht und dann mit einer Schwungbewegung den Wagen in sich zusammenklappen lässt. Da der Joggster nicht der Kleinste unter den Kinderwagen ist, braucht er etwas mehr Platz. Wer nicht genug Platz im Fahrzeug hat, der kann auch noch das Vorderrad lösen, um den Kinderwagen einfacher einladen zu können. Da wir einen VW Bus haben, ist das für uns kein Problem. Unser Bus ist zwar im Innenraum ausgebaut, aber der Kinderwagen passt locker rein.

Im Grunde müsste man einen Bus, einen Kombi oder einen leeren Kofferraum haben, um den Kinderwagen verstauen zu können. In einen Smart oder Opel Adam passt der Kinderwagen eher nicht rein ;-). Unten im Bild seht ihr, wie wir unseren Joggster im Bus verstauen.

Ehrlich gesagt hatten wir keine Probleme damit, den Joggster entweder einzuklappen oder auszuklappen.

TFK Joggster im Fahrzeug eingeklappt transportieren

Zusammenfassung zum Kinderwagen TFK Joggster Sport 2

Insgesamt können wir den Kinderwagen Joggster Sport 2 von TFK guten Gewissens weiter empfehlen. Er ist unserer Meinung nach nicht nur leicht und perfekt zum Joggen oder Wandern geeignet, sondern eignet sich in Kombination mit dem drehbaren Doppel-Vorderrad auch für Spaziergänge in der Stadt oder zum Einkaufen. In der Natur macht es mit diesem Kinderwagen richtig Spaß, da er sich beim Wandern sehr leicht schieben lässt und die 16 Zoll Räder nahezu jedes Hindernis ziemlich alt aussehen lassen. Wege die für uns als Familie vorher tabu waren, werden mit dem TFK Joggster Sport 2 wieder möglich. Im Großen und Ganzen möchten wir und unser Kleiner den Joggster Sport 2 nicht mehr missen!

Den Kinderwagen und alle möglichen Erweiterungen dazu, findet ihr direkt im Onlineshop von TFK hier: TFK Onlineshop

Alternativ findet man weitere Produkte zum TFK auch über Amazon:

TFK Joggster Sport 2

Regenschutz

Sonnenschutz

Getränkehalter

Wie immer freuen wir uns über eure Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema.

Info: Wenn ihr über weitere Beiträge automatisch informiert werden wollt, dann könnt ihr euch rechts in unseren Newsletter eintragen.

 

Das könnte Dich Interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei