Das Reisen und Leben im Wohnmobil mit Kleinkind ist ein sehr familienfreundliches Unterfangen, bei dem man so viel Zeit miteinander verbringt und sich dabei so nahe ist wie bei wahrscheinlich keiner anderen Lebensweise in unserer heutigen Gesellschaft.

Jede Schwingung und Bewegung im Wohnmobil bekommt man voneinander mit. Ich glaube auch, dass die Nähe zum Partner und zum eigenen Kind intensiver ist als bei einem Leben in anderen vier Wänden, wie zum Beispiel in einer Wohnung oder einem Haus. So erlebt man jeden Millimeter Wachstum seines Kindes viel ausführlicher!

Es wird gemeinsam gekocht und gegessen, geschlafen und aufgestanden, gelernt und gearbeitet, gespielt und entspannt, gestritten und versöhnt, getanzt und gelacht, diskutiert und am Ende werden auch die Lösungen gemeinsam gefunden. Es entgeht einem wirklich nichts und auch man selbst kann sich nicht „verstecken“, sodass der Begriff Familie seine gerechte Bedeutung bekommt! Es ist wirklich immer ein MITEINANDER.

Man steht morgens meistens zusammen auf, danach wird sich der Reihe nach fertig gemacht und es geht zum gemeinsamen Frühstück. Keiner kann sich auf die Arbeit, in die Schule, den Kindergarten, Seminare oder sonst wohin verdrücken. Das gilt natürlich auch für den Nachmittag, den Abend und das Schlafengehen. Familienleben vom Feinsten also :-). Das bedeutet natürlich nicht, dass nicht auch regelmäßig Freiräume geschaffen werden, damit jeder auch wertvolle Zeit für sich bekommt. Der Unterschied zum Leben an einem festen Ort ist – wie wir finden – nur, dass man sich diese Zeit bewusst nimmt bzw. die Freiräume als Familie für das jeweilige Familienmitglied bewusst schafft! Man wird nicht durch äußere Umstände mehr oder weniger dazu gezwungen, die Zeit getrennt voneinander zu verbringen.

Diese alternative Lebensweise, als Familie in einem Wohnmobil zu leben, ist an sich nichts Neues, denn es gab schon immer Menschen, die als Nomaden gelebt haben und keinen festen Wohnsitz bzw. Wohnort hatten. Der einzige Wandel, der sich vollzogen hat, ist, dass die heutigen Nomaden meistens Menschen sind, die sich mit der digitalen Welt beschäftigen, um sich ihren Lebensunterhalt ortsunabhängig zu verdienen. Dies hat auch dazu geführt, dass ganze Familien mit Kindern weltweit immer in Bewegung sind und sich an keinen Staat oder Ort längerfristig binden möchten.

Wir reisen ebenfalls seit längerer Zeit mit unserem mittlerweile 2-jährigen Sohn in einem Wohnmobil herum. Wenn euch unsere bisherigen Erfahrungen und Gedanken dazu interessieren, dann lest gerne weiter unsere Artikel zum Reisen und Leben mit Kleinkind im Wohnmobil.

Wie immer freuen wir uns über eure Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema.

Info: Wenn ihr über weitere Beiträge automatisch informiert werden wollt, dann könnt ihr euch rechts in unseren Newsletter eintragen.

Das könnte Dich Interessieren

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1000
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Alina Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Alina
Gast
Alina

Auf Reise mit Wohnmobil, davon träume ich auch in letzter Zeit.
Das Gefühl des frei seins und zu jederzeit dahin zu gehen, wohin man möchte, dass ist schon ein sehr befriedigendes Gefühl.
Kleines Stück Zuhause auf Rädern und dabei entlang der spanischen Küste, ist sicherlich eine Lebenserfahrung wert.

LG
Alina