Soziale Kontakte als reisende Familien zu finden ist manchmal gar nicht so einfach, da man ständig in Bewegung ist. Außerdem ist man manchmal nicht in dem Land, wo die anderen sind oder die Zeiträume passen nicht, sodass man zeitlich aneinander vorbei reist.

Wie es einem trotzdem gelingen kann, auf Reisen soziale Kontakte aufzubauen, darauf möchte ich in diesem Artikel eingehen.

Alleine, zu zweit oder als Familie auf Reisen gehen und Kontakte aufbauen

Wie ihr schon erahnt, kommt es zunächst einmal darauf an, ob man alleine, zu zweit oder als Familie herumreist. Zudem, was für ein Charaktertyp man ist, ob man eher schnell auf Menschen zugehen kann oder ob man etwas schüchtern ist und länger braucht.

Alleine bzw. als Single auf Reisen gehen und Kontakte knüpfen

Als ich noch alleine gereist bin, war es für mich einfach mit anderen Reisenden in Kontakt zu kommen. Man war gemeinsam mit anderen Alleinreisenden oder Singles in einem Hostel und da ergab es sich ziemlich schnell, dass Grüppchen gebildet wurden und man dann zusammen unterwegs war. Teilweise musste ich unterwegs auch arbeiten und lernte so relativ schnell Gleichgesinnte kennen. Wenn gar nichts ging, dann ging ich in eine Bar oder traf einige Leute auf Meet ups, die ich mir vorher auf www.meetep.com herausgesucht hatte.

Als Paar Langzeitreisen unternehmen und Kontakte knüpfen

Als ich nicht mehr alleine reiste, sondern jetzt mit meiner Partnerin unterwegs war, veränderte sich das Kontakte knüpfen etwas. Singles, die alleine unterwegs waren, waren natürlich eher an anderen Singles interessiert und wir als Pärchen mussten uns die sozialen Kontakte auf anderem Weg suchen. Eigentlich suchten wir von nun an gar nicht mehr richtig, da wir ja jetzt zu zweit waren, beide eher introvertiert sind und es für uns auch ohne viel Kontakt von außen passte. Es ergaben sich dennoch genug Kontakte unterwegs.

Als Familien Langzeitreisen und soziale Kontakte aufbauen

Als wir Nachwuchs bekamen, da wurde das Kontakte knüpfen um einiges komplizierter. Denn die Chance, eine langzeitreisende Familie zu treffen, war viel geringer als zum Beispiel, wenn man als Single oder als Pärchen unterwegs war und versuchte, andere Singles oder Pärchen zu treffen.

Das ist auch verständlich, da die meisten Familien mit Kindern nur kleinere Zeitfenster zum Reisen nutzen, weil die Kinder die Schule bzw. den Kindergarten besuchen. So sind Familien, die dauerhaft auf Reisen sind, rar gesät und wenn man doch welche findet, dann ist der Kontakt meistens eher von kurzer Dauer, da die meisten Familien nur eine Auszeit für ein paar Monate oder maximal ein Jahr machen.

Zudem kam eine neue Herausforderung hinzu: Unser Kleiner wuchs und wurde älter! Und wir standen, was das Kontakte finden anging, plötzlich unter Zeitdruck ;). Deshalb versuchten wir gezielt, Familien zu finden, die gleichaltrige Kinder hatten, was offen gestanden richtig schwierig war. Wir haben gemerkt, dass wir zu dritt, also als Familie, nach Kontakten richtig suchen mussten – die kamen uns nicht zugeflogen, wie vorher.

Wie Reisefamilien auf Reisen soziale Kontakte finden

Soziale Medien wie Instagram, Facebook, What’sapp, Telegram und Co. waren uns dann letztlich zum Glück eine sehr große Hilfe. Alternativ kann man im Netz nach Blogs und Webseiten von anderen reisenden Familien suchen und diese direkt anfragen, wo sie unterwegs sind bzw. ob sie Tipps haben, wo sich andere reisende Familien aufhalten.

Anscheinend ist Telegram bei Wohnmobilreisenden Familien am meisten verbreitet. Wer die Telegram App bereits hat, der kann einfach mal im Suchfenster nach reisenden Familien suchen. Dabei sollte man beachten, dass viele Gruppen nicht in der Suche bei Telegram erscheinen, weil sie privat geführt werden. Um in die privaten Gruppen reinzukommen, muss man eingeladen werden. Dazu am besten in den verschiedenen Gruppen mal nachfragen, ob jemand private Gruppen kennt.

  1. t.me/Reisefamilien_Portugal
  2. t.me/Reisefamilien_Spanien
  3. t.me/Reisefamilien_Griechenland
  4. t.me/Reisefamilien_Tuerkei
  5. t.me/Reisefamilien_Marokko

Fazit zu Kontakten für reisende Familien

Es gibt einige Möglichkeiten, als reisende Familie soziale Kontakte zu knüpfen. Eine Möglichkeit ist es, sich mit anderen Familien in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook oder Instagram zu verbinden. Viele Familien reisen und machen ähnliche Erfahrungen, die sie online teilen, sodass es auf dem digitalen Weg relativ einfach ist, Gleichgesinnte zu finden, mit denen man sich über Text-/Sprachnachrichten austauschen kann.

Andere Familien analog, also direkt vor Ort, zu finden, ist unserer Erfahrung nach deutlich schwieriger. Hier kann es eine gute Idee sein, sich an lokalen Touren oder Ausflügen zu beteiligen, die besonders für Familien geeignet sind. Dies ermöglicht es einem, gezielt andere Familien kennenzulernen und vielleicht sogar Freundschaften zu schließen. Schließlich kann man auch nach Familienhotels, Campingplätzen oder anderen gemeinsamen Unterkünften suchen, die man als Familie buchen kann. Diese Arten von Unterkünften bieten oft viele Möglichkeiten, um andere Familien zu treffen und sich zu unterhalten.

Eine weitere Möglichkeit ist es, am Reiseort lokale Spielplätze zu besuchen. Dort gelangt man aber häufig in erster Linie mit Einheimischen in Kontakt. Um einen besseren Einblick in die Kultur und um Informationen über die örtlichen Begebenheiten zu erhalten, sind diese Kontakte sicherlich sehr aufschlussreich. Ein Austausch über das Reisen (auch als Familie) findet erfahrungsgemäß allerdings eher selten statt, weil die Lebensstile sehr verschieden sind und mitunter der Zugang fehlt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1000
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei